Autor Archiv

Individuelle Jagdhundausbildung

Geschrieben von SRL am in Biete, Kleinanzeigen

Ab September 2017 NEU bei AMAROK:
Individuelle Jagdhundausbildung

Module auf dem Weg zum brauchbaren Jagdhund

Brauchbarkeit für die Nachsuche – Brauchbarkeit ohne Einschränkung – Brauchbarkeit für die Stöberarbeit

Leitung: Wolfgang Goods

Themen:

  • Innerartliche und außerartliches Sozialverhalten
  • Allgemeine und spezielle Hundeführung
  • Gehorsam und Verhalten auf dem Stand
  • Schussfestigkeit, Treib- und Wasserjagd
  • Haar- und Federwildschleppe
  • Freiverlorensuche und Verlorensuche im deckungsreichen Gewässer
  • Schweißfährte, Verhalten am Stück
  • (Stöbern)
  • (Lautfeststellung)

Modul 1: Allgemeines Verhalten des Hundes
Modul 2: Schweißfährtenarbeit
(Mit den ersten beiden Modulen können Sie ihren Hund zur Prüfung „Jagdliche Brauchbarkeit für die Nachsuche auf Schalenwild“ führen!)
Modul 3: Schleppe
Modul 4: Wasserarbeit

Die Kosten der einzelnen Module belaufen sich auf 250,00 €/10 Std. je Modul.

Nähere Informationen – wie z.B die aktuellen Termine – erhalten Sie auf unserer
Webseite unter www.amarok-hundezentrum.de/schule.htm#Module oder gerne auch in einem persönlichen Gespräch!

PDF zum Download

amarok-logo
www.amarok-hundezentrum.de
info@amarok-hundezentrum.de
Mobil: 01590 2836826 (Bea Stalter) oder 0177 6140388 (Jörg Türknetz)

Deckmeldung

Geschrieben von SRL am in Biete, Kleinanzeigen

Kurzhaar-Teckel Standard (Luxemburg)

Lotte vom Hof Härter (VP, VPoSP, SP/J, Sfk, BhFK/95, EsW/J) & Lacoste (SfK, SP, Wa-T, BhFK/95).

Wenn alles geklappt hat, erwarten wir um den 15. April 2017 Kurzhaar Standard Welpen in den Farben Rot, Braun-Rot, evtl. Rottiger + Brauntiger.
Sie erhalten das Prädikat „aus Leistungszucht“. Beide Elterntiere stehen im aktiven Jagdgebrauch und sind hervorragende Jagdhunde sowie Familienhunde.
Bei Interesse würden wir uns über eine Kontaktaufnahme freuen.
Die Welpen werden bevorzugt an Jäger abgegeben.

Kontakt:
Teckelzwinger von der Lucilinenburg
Carole Steffes-Pleimling
4, Béiwerwiss
6230 BECH
LUXEMBURG

www.lucilinenburg.com
Home: +352 267 847 35
Mobil: +352 621 399 931

Rechtssicherheit für Besitzer von Halbautomaten!

Geschrieben von SRL am in Veröffentlichungen

Durch die Novelle des Bundesjagdgesetzes, die am 9. November im Bundesgesetzblatt veröffentlich wurde und am 10. November in Kraft getreten ist,  herrscht endlich wieder Rechtssicherheit für den Einsatz von halbautomatischen Jagdgewehren mit Wechselmagazin.

Seit Inkrafttreten darf gemäß § 19 Abs. 1 S. 2. c) Bundesjagdgesetz (BJagdG) mit halbautomatischen Langwaffen, die mit insgesamt nicht mehr als drei Patronen geladen sind, auf Wild geschossen werden.
Das heißt, es kommt gerade nicht mehr auf die Kapazität der Wechselmagazine an, sondern nur noch darauf, wieviele Patronen tatsächlich geladen sind.

Neue Fassung § 19 BJagdG: http://www.gesetze-im-internet.de/bjagdg/__19.html

Jagdkynologisches ÖJiS-Seminar am 01. Oktober 2016

Geschrieben von SRL am in Veranstaltungen

Vermittlung grundlegender Kenntnisse bei der Ausbildung und Führung von Jagdhunden

Auch in diesem Jahr konnten wir wieder fast 20 Teilnehmer begrüßen, die sich beim interessanten und fundierten Vortrag fortbildeten. Der Fokus lag auf dem jagdlich geführten Hund. Es wurden als Grundlage wichtige Themenfelder im Tierschutzgesetz, der Tierschutz-Hundeverordnung, der tierschutzgerechten Erziehungs- und Abrichtemethoden und weitere betreffende Rechtsbereiche angesprochen.

Zu Beginn ging es vor allem um die Sensibilisierung der Teilnehmer. Tierschutzrecht im Spannungsfeld zwischen dem Schutz der Tiere um ihrer selbst willen und den Interessen des Menschen an der Nutzung dieser. Gefolgt vom Verständnis zentraler Vorschriften im Tierschutzrecht wie weit der Mensch bei der Nutzung gehen darf und welche Grenzen hier vorgegeben sind. Sodann konnte das neue Bewusstsein geschärft werden. Denn Tierschutz ist Staatsziel, integriert in das Grundgesetz. Das Tierschutzgesetz ist die Grundlage und Ausgangspunkt des Tierschutzrechtes. Gedanken des ethischen Tierschutzes, sowie Schutz der Tiere um ihrer selbst willen sollen zum Grundverständnis führen dass Sie kein Gebrauchsgegenstand sondern Mitgeschöpfe sind.

Mit diesen Grundlagen ging es dann letztlich um die Achtsamkeit im täglichen Miteinander und Umgang – wie spricht mein Hund – Grundlagen und Hundeverhalten. Die Welt der Sinne, Umgang mit Stress, Verhaltenssteuerung (Regelkreis, Nerven, Synapsen, Epigenethik). Zu später Stunde endete dann ein rundherum tolles und vor allem interessantes Seminar, das gerade durch die lockeren Diskussionen und die Fragen der Beteiligten den Zeitrahmen regelrecht sprengte. An dieser Stelle sei unserem Referenten Wolfgang Goods daher nochmals gedankt!

Infos zum BioWild-Projekt

Geschrieben von SRL am in Veröffentlichungen

Das BioWild-Projekt (Biodiversität und Schalenwildmanagement in Wirtschaftswäldern) hat Ende 20015 unter Federführung der ANW Deutschland e.V. (Hans von der Goltz) in Zusammenarbeit mit den Universitäten Dresden (Prof. Michael Müller), Göttingen (Prof. Christian Ammer) und München (Prof. Thomas Knoke) begonnen.

Nun ist auch die Projekthomepage unter www.biowildprojekt.de online.
Hier kann man sich über das Projekt, die Projektpartner, die Pilotregionen bzw. über aktuelle Veranstaltungen und Veröffentlichungen informieren.